Keltischer Baumkreis
Geschichte: Das Leben der Kelten war geprägt von tiefem Glauben an die Mächte der Natur und des Universums.
Wie alle Völker verwendeten auch die Kelten ein Horoskop, doch benutzten sie nicht die Sternzeichen, sondern Bäume,
in welchen ihrer Meinung nach Gottheiten wohnten und denen Heilkräfte zugeschrieben wurden. Der Baum, Strauch
waren ein verbindendes Symbol - unten die Wurzel, die Erde - oben die Krone, der Himmel - und dazwischen das Haus
der Mensch.
Der Keltische Baumkreis ist in 35 Zeitabschnitte und 4 Tageinheiten aufgeteilt.
Keltischer Baumkreis   Genaueres zu unserem keltischen Baumkreis:
Im Jahre 2004 haben wir auf unserem Baumschulgelände
diesen Baumkreis mit Naturmaterialien plastisch dargestellt.

Durch verschiedenfarbiges Schüttgut unterschiedlicher
Körnung und verschiedene Häckselmaterialien wurden die Zeiteinheiten in Segmente gegliedert und jedem Segment
die entsprechende Pflanze zugeordnet. Die 4 Tageinheiten entsprechen den 4 Himmelsrichtungen und wurden durch Granitstelen dargestellt.

Hinweisschilder geben Auskunft über die Baumart und
deren kalendarische Zuordnung. Beim Abschreiten des
Baumkreises kann somit leicht das gesuchte Geburtsdatum und die entsprechende Baumart gefunden werden.

Horoskopbaum:
Zu Geburtstagen, zur Geburt, als Geschenk zu jedem Anlaß ist ein Horoskopbaum ein nicht alltägliches Geschenk.

 

Bäume sind Gedichte,
die die Erde
in den Himmel schreibt.


von Gibran Khalil (1883 - 1931)

 
Keltischer Baumkreis (Horoskopbaum)